Dienstag, 19. Februar 2019

Warme Wolle


Wie ihr ja wisst, waren bzw. sind meine Jungs Waldkindergarten-Kinder. Speziell das GlücksKind ist allerdings von der ziemlich verfrohrenen Sorte. Das einzige was hier auch im tiefen Winter wirklich geholfen hat, waren Klamotten aus Wollwalk. 


Als unterste Schicht kommt bei ihm eine Lage Wolle/Seide als langes Unterhemd und Leggins. Darüber dann eine dicke Lage Walk. Zum Teil habe ich neuen vernäht, vor allem für die Hosen. Was aber sich am Besten bewährt hat, und auch am Ressourcenschonendsten ist, war alte Pullis zu verwenden.


Der Trick dabei ist, alte Erwachsenen-Woll-Pullis in der Waschmaschine gezielt zu verfilzen. Meist habe ich dafür 60° C genommen und viele Umdrehungen. Aus dem geschrumpften und verfilten Pulli habe ich dann einen neuen genäht. Ist super warm und schön robust. Das GlücksKind liebt diese Pullis. :)



Schnitt Pulli: CosbySweater Kids von muckelie
Schnitt Hose: Jonne von Näähglück


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schön, wenn ihr eine Nachricht hinterlasst!