Dienstag, 26. Januar 2016

Des Königs neue Kleider

Eigentlich.... ja eigentlich bin ich ja keine Handnäherin. Genauer gesagt, ich vermeide Handnähte wo es nur geht. 

Aus diesem Grund liegt auch die angefangene Puppe für das GoldKind immernoch unfertig in der Ecke, dabei liebe ich doch Waldorfpuppen über alles. Ich finde es gibts keine schöneren. Hach. Wenns nurnoch so viel Arbeit wäre! :D

Das Projekt, was ich euch heute zeigt ist zum Glück auch nicht so viel Arbeit gewesen.




Vom Kindergarten kam die Bitte zu mir, dem blauen König doch einen neuen Umhang zu nähen..... Der ärmste war einer Kerze zu Nahe gekommen.


Zum Glück hatte ich noch zartblauen Stoff hier mit Lochmuster. Leider konnte ich den Mantelschnitt nicht 1:1 übernehmen, da ich die verbrannten Stellen am Ärmel und am Gewand verdecken musste.




Also hat der Mantel noch geschlossene Ärmel bekommen und verdeckt nun schön die schwarzen Stellen.




Ein Stück der Goldborte konnte ich auch noch verwenden und finde nun so im Ganzen, dass des Königs neue Kleider doch ganz gut gelungen sind, oder? Im Kindergarten jedenfalls waren sie zufrieden. :)





Dienstag, 19. Januar 2016

Kuschel-Kanga

Ein weiteres Weihnachtsgeschenk, was ich nun nachgereicht habe, war ein Pulli für meine Schwester. 




Den Stoff hat sie selbst auf dem Stoffmarkt ausgesucht (hmmm, farbtechnisch sind wir uns ziemlich ähnlich ;) ), und nachdem der letzte Pulli ihr sehr gut gepasst hat, wollte sie den gleichen Schnitt nochmals. 






Der graue Stoff mit den Sternen ist Alpenfleece, und darum habe ich die Kaputze einlagig genäht. Am Rand habe ich den Stoff nach außen geschlagen und mit Zickzack festgenäht, damits schöööön kuschelig wird. 




An der Bauchtasche habe ich das gleiche gemacht. 




Die Paspel an der Teilung im Rücken ist ebenfalls aus der linken Alpenfleece-Seite. Hier musste ich improvisieren, weil mir der Stoff nicht gereicht hat. 




Ich finds so aber gut gelöst. Und Schwesterherz ist zufrieden, das ist ja die Hauptsacht! :)



Schnitt: Kanga von Jolijou

Mittwoch, 13. Januar 2016

Lieblings-Schätze


Heute ist mein erster MemadeMitwoch im neuen Jahr, und heute bin ich wirklich mal wieder zufrieden mit den Fotos. 

Eigentlich ist heute Vorstellung der Lieblingsteile 2015, aber ganz ehrlich? Ich kann mich nicht entscheiden!! :D



Eigentlich habe ich nur Lieblingsteile genäht im letzten Jahr für mich, alles was entstanden ist trage ich gerne und viel. Wer mag darf gerne im Blog blätter, die meisten Sachen habe ich hier schon vorgestellt. Darum will ich euch auch mein erstes Sweatkleid zeigen heute, genäht im Dezember, aber ich liebe es jetzt schon heiß und innig. 


Ich habe eine neue Foto- Location entdeckt und nebenbei festgestellt, dass bei meinen Eltern irgendwie immer besseres Fotowetter ist als bei uns. Ok, ist jetzt nicht soooo überraschend wenn wir im Schwarzwald wohnen und sie in der Nähe des wärmsten Orts Deutschlands.... ;)

Also gibts heute mal wieder mehr Fotos, da ich mich einfach nicht entscheiden konnte.




Eigentlich zeige ich euch hier mein Weihnachtskleid, aber es ist viel zu schade, um nicht den ganzen Winter getragen zu werden. Ja, ihr aht es schon, es ist wiedermal eine Martha. Nr. 11 glaube ich. Ich hab aufgehört zu zählen. Und ja, wiedermal mit Stillöffnung. Mein kleiner Milchegel denkt nicht im Traum daran, mit Mamamilch aufzuhören. 



Ich frage mich die ganze Zeit (und ärgere mich auch ein bisschen), warum ich so lange gebraucht habe, um mir mein erstes Sweatkleid zu nähen. Was hab ich mich angestellt und Angst davor gehabt! Aber warum eigentlich??? Ich habe einfach nur die Martha nach unten gerade verlängert bzw. ein bisschen nach innen geschwungen unten, und dann gesäumt. Mehr nicht, und es gefällt mir wahnsinnig gut und trägt sich noch besser. Nur das Bündchen unter der Brust sollte ich nächstes Mal aus dem Uni-Stoff machen, man sieht an der Seite warum. :)




Hach ja, und für Weihnachten hab ich auch ein lang gestreicheltes Stoffschätzchen angeschnitten. Vom grauen hab ich auch noch hier liegen, aber irgendwie werden er und ich nicht warm. Mal sehen, was ich damit mache, vielleicht darf er auch weiterziehen.




Und wie gefällts euch?


Schnitt: Martha von Milchmonster, zum Kleid verlängert








Dienstag, 12. Januar 2016

Rot- und Braunkäppchen

Bääääähhhhm!

Ja, am Freitag und Samstag habt ihr mich sprachlos gemacht. Keine Ahnung, was da los war, aber der Beitrag zum Zip-Utensilio hat in nicht mal 24h den bisher meist geklickten Beitrag überholt...... Sowohl hier als auch bei Fb. Wahnsinn. 
Danke dafür! Ich glaub ich muss noch mehr von den Dingern nähen, der gezeigte ist mir glatt weggekauft worden. :D


Aber eigentlich bin ich ja noch mitten dabei, euch die Werke zu zeigen, die ich zwischen den Jahren genäht habe. Man, bin ich hinterher, aber so wirds wenigstens nicht langweilig.

In den letzten Wochen waren ja alle irgendwie ständig krank, aber am heftigsten hats den Mini im Hause erwischt. Der arme Kerl hatte eitrige Angina mit Mittelohrentzündung und geplatztem Trommelfell... fast zwei Tage lang suppte es aus dem Ohr. Und als hätte sie es geahnt, war ich mitten im Probenähen fürs GoldKäppchen, GoldKrönchens neustem Streich!


Das Käppchen ist so wunderbar warm und kuschelig, ideal wenns kalt ist!

Die erste Version ("Rotkäppchen") ist aus Fleece und damit waschbar in der Maschine, die hat er direkt die ganze Zeit getragen als das Trommelfell gerissen ist. 
 
Die zweite ist innen mit Wollfleece, also richtig schööön warm. Hat super gepasst, und nun sind wir fein ausgestattet für den kommenden Wintereinbruch. Für mich gabs auch eins, die Damen werden nämlich auch gleich mit bedacht, aber das zeige ich euch wann anders.... ;)
 


Gestern und heute kam schon mal der erste Schnee, auch wenn er schon wieder geschmolzen ist. Ab morgen sollen die Temperaturen in den Keller fallen, wir werden sehn!?




Schnitt: GoldKäppchen von GoldKrönchen, erhältlich seit heute bei dawanda
**Der Schnitt ist mir kostenlos zur Verfügung gestellt worden, was meine Meinung darüber aber in keinster Weise beeinflusst.**

Freitag, 8. Januar 2016

Weihnachts-Nachlese #1

Durch die ständigen Infekte und Fiebertage der Kinder, bin ich ja in den letzten Wochen nur zu wenig gekommen. Seit Silvester bin ich nun dabei, die Weihnachtsgeschenke fertig zu nähen. :D Juhuu!!!




 Und ich freue mich, heute das erste zeigen zu können!! Besser spät als nie, oder? ;)




Das hier ist ein Zip-Utensilio, welches durch den rafinierten Reißverschluss auch als Spielfläche genutzt werden kann. 




Jetzt muss das Ganze nurnoch auf die Post und dann hoffe ich, die beschenkten Jungs werden sich freuen, das GlücksKind zumindest war spontan sehr angetan.





Schnitt: Zip-Utensilio von Schnabelina

Freitag, 1. Januar 2016

Am Ende des Regenbogens

Erinnert ihr euch noch an das Regenbogen-Projekt?

Ich bin ja über mich selbst erstaunt, aber ich habe es wirklich geschafft, alle elf Farben im entsprechenden Monat zu vernähen und einen Fetzen davon aufzuheben.

Mal waren es Projekte für mich, mal für eins der Kinder, mal für liebe Kundinnen und sogar einmal für meinen Mann. Mal eine Tasche, mal das Kleid für die Taufe vom GlücksKind, mal einfache Halstücher. Also eine richtig schöne Mischung von dem, was bei mir auf dem Nähtisch entsteht. Also doch so eine Art Jahresrückblick, auch wenn ich sowas eigentlich nicht mag. :)

Hier könnt ihr nochmal schaun:

Januar: weiß
  Februar: gelb
März: orange
April: pink
Mai: grün
Juni: blau
Juli: lila
August: grau  September: rot
Oktober: braun 
November: türkies 

Und was ist nun mit dem Dezember???

Richtig, da wurde aus den aufgehobenen Resten etwas genäht. Ich hatte von Anfang an vor, irgendwie etwas in Richtung Pachwork zu machen, hatte aber bis zuletzt keine genaue Idee. Ich habe völlig aus dem Bauch heraus angefangen zu nähen. Also habe ich einfach mal alle Stücke in Regenbogen-Reihenfolge aneinandergenäht, so wie sie waren. 




Dann hatte ich die Idee, das Ganze auf ein Brett zu spannen und als Deko an die Wand zu hängen. Idee verworfen. Die nächste Idee war dann eine Schlange draus zu machen und zu stopfen, aber so richtig konnte ich mich auch dazu nicht entschließen. Und was machte ich auch mit der weißen Wolle, die ich im Januar verarbeitet hatte????




Irgendwann kam mir dann der Geistesblitz, und ich habe das Ganze mit einem dicken dicken Polsterstoff verstürzt und abgesteppt. Ich gehe ja als auf Märkte und verkaufe dort sehr gerne, und bisher hat mir immer eine Art Banner gefehlt! Eigentlich wollte ich da mal eine Wimpelkette machen, aber was passt hier besser als dieses Herzensprojekt aus meinem Nähzimmer?

Also habe ich Luftmaschen genäkelt, auf den Stoff draufgeklebt und festgenäht. Es fehlen nur noch Schlaufen, um das Ganze aufzuhängen, aber ich bin mir noch nicht sicher wie ich das lösen will.

Taddaaaa!
Neues Jahr, neues Banner!!!



Und, wie gefällts euch?


Ach ja, und es geht übrigens gleich weiter, das Jahr 2016 wird das Jahr der Muster!! Geniale Idee finde ich, ich bin dabei!

http://maikaefer16.blogspot.de/2015/12/to-be-continued-das-jahresprojekt-geht.html