Mittwoch, 13. Januar 2016

Lieblings-Schätze


Heute ist mein erster MemadeMitwoch im neuen Jahr, und heute bin ich wirklich mal wieder zufrieden mit den Fotos. 

Eigentlich ist heute Vorstellung der Lieblingsteile 2015, aber ganz ehrlich? Ich kann mich nicht entscheiden!! :D



Eigentlich habe ich nur Lieblingsteile genäht im letzten Jahr für mich, alles was entstanden ist trage ich gerne und viel. Wer mag darf gerne im Blog blätter, die meisten Sachen habe ich hier schon vorgestellt. Darum will ich euch auch mein erstes Sweatkleid zeigen heute, genäht im Dezember, aber ich liebe es jetzt schon heiß und innig. 


Ich habe eine neue Foto- Location entdeckt und nebenbei festgestellt, dass bei meinen Eltern irgendwie immer besseres Fotowetter ist als bei uns. Ok, ist jetzt nicht soooo überraschend wenn wir im Schwarzwald wohnen und sie in der Nähe des wärmsten Orts Deutschlands.... ;)

Also gibts heute mal wieder mehr Fotos, da ich mich einfach nicht entscheiden konnte.




Eigentlich zeige ich euch hier mein Weihnachtskleid, aber es ist viel zu schade, um nicht den ganzen Winter getragen zu werden. Ja, ihr aht es schon, es ist wiedermal eine Martha. Nr. 11 glaube ich. Ich hab aufgehört zu zählen. Und ja, wiedermal mit Stillöffnung. Mein kleiner Milchegel denkt nicht im Traum daran, mit Mamamilch aufzuhören. 



Ich frage mich die ganze Zeit (und ärgere mich auch ein bisschen), warum ich so lange gebraucht habe, um mir mein erstes Sweatkleid zu nähen. Was hab ich mich angestellt und Angst davor gehabt! Aber warum eigentlich??? Ich habe einfach nur die Martha nach unten gerade verlängert bzw. ein bisschen nach innen geschwungen unten, und dann gesäumt. Mehr nicht, und es gefällt mir wahnsinnig gut und trägt sich noch besser. Nur das Bündchen unter der Brust sollte ich nächstes Mal aus dem Uni-Stoff machen, man sieht an der Seite warum. :)




Hach ja, und für Weihnachten hab ich auch ein lang gestreicheltes Stoffschätzchen angeschnitten. Vom grauen hab ich auch noch hier liegen, aber irgendwie werden er und ich nicht warm. Mal sehen, was ich damit mache, vielleicht darf er auch weiterziehen.




Und wie gefällts euch?


Schnitt: Martha von Milchmonster, zum Kleid verlängert








Kommentare:

  1. Sieht toll, frisch und bequem aus - super, hätte ich auch gerne !

    Liebe Grüße - Monika, die leider gar nicht nähen kann ...

    AntwortenLöschen
  2. Schön ist das Kleid geworden. Und ich drück dir die Daumen, dass du beim nächsten Mal drandenkst, das Bündchen in der richtigen Farbe zu machen. Das ist so was, dass ich mir auch gern vornehme und es mir beim zweiten mal auch dann erst wieder auffällt, wenn ich es schon zusammengenäht habe.

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich sehr toll geworden! Ich habe mich bis jetzt auch noch nicht getraut ein solches Kleid zu nähen, ich habe eine ähnliche Figur wie du und dache immer so etwas steht mir nicht, das wird sich jetzt wohl ändern. :) Hast du den Schnitt nach unten frei verlängert oder dich ans Schnittmuster gehalten? Und hast du am Halsausschnitt einfach die Kapuze/Kragen weg gelassen?
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Katrin! :)
      Trau dich ruhig, ich trags auch wahnsinnig gerne. Unten habe ich einfach grade verlängert, halt ohne Ecke natürlich, ein bisschen frei Hand. Am Ausschnitt habt ich statt Kragen bzw. Kaputze einfach mit einem Beleg versäubert, das ist auch ganz einfach. Also nur Mut!

      Löschen
    2. Also mit grade verlängert meine ich, dass ich NICHT die Linie vom SM weitergezeichnet habe, sondern so, dass ich nen rechten Winkel habe unten zur Saumlinie. Weißt du was ich mein?

      Löschen

Schön, wenn ihr eine Nachricht hinterlasst!